· 

SVL verliert erstmalig

Jede Serie geht einmal zu Ende - dies musste unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag am eigenen Leib erfahren. Nach 18 ungeschlagenen Spielen in Folge ging der SVL beim FC Nenzing erstmals wieder als Verlierer vom Platz - und das äußerst bitter und unglücklich. Unsere Mannschaft musste nach einer frühen und harten rote Karte gegen Sandro Eichhübl 85 Minuten in Unterzahl agieren und hätte einen Punktgewinn mehr als verdient gehabt.

 

Personal:

Trainer Rifat Sen musste gegen den FC Nenzing auf Janik Zaworka (Studium), Robin Lhotzky (verletzt) und Alexander Rundtuck (krank) verzichten. Im Vergleich zum Heimsieg gegen den FC Andelsbuch standen mit Raphael Mathis und Benjamin Kaufmann zwei neue Spieler in der Startformation. 

 

Spielverlauf:

Den ersten Aufreger gab es bereits nach sieben Minuten. Ein Spieler des FC Nenzing klärt einen Abschlag von Sandro Eichhübl mit dem Kopf in die SVL-Hälfte, ein Stürmer kommt aus abseitsverdächtiger Position zum Ball, Sandro Eichhübl kommt an den Ball - und der SR entscheidet auf Freistoß und rote Karte für den SVL-Schlussmann - im Gesamten eine äußerst harte Entscheidung. Daraufhin musste Trainer Rifat Sen das erste Mal wechseln - Ersatztormann Niklas Engstler kam für Matteo Außerlechner ins Spiel. In Minute 15 dann der nächste Aufreger: Nicolai Bösch kommt im Mittelfeld an den Ball, wird rüde von den Beinen geholt und muss schwer verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Stefan Maccani in die Partie. Drei Minuten später dann aber trotzdem die Führung für den SVL: Fabian Dominikovic mit einem weiten Pass auf Marcel Ladinek und dieser lässt sich nicht zwei Mal bitten und bringt den SVL in Führung. In weiterer Folge der ersten Halbzeit war unsere Mannschaft fast ausschließlich mit Verteidigen beschäftigt, was perfekt funktionierte und so ging es mit einer 0:1 Führung in die Kabinen.

 

In Durchgang Zwei war es dann der FC Nenzing, der den ersten Treffer erzielte - nach einem Stellungsfehler in der SVL-Abwehr war Ali Keskin in Minute 52 erfolgreich. Nur zwei Minuten später hatte Stefan Maccani die Riesenchance auf die neuerliche Führung, vergab aber freistehend vor dem gegnerischen Kasten. In Spielminute 62 dann die Führung für den FC Nenzing durch Esref Demircan, dem wiederum ein Stellungsfehler in der Lochauer Hinterreihe vorausgegangen war. Danach überschlugen sich die Ereignisse: In Minute 73 wird Marcel Ladinek im gegnerischen Strafraum am Trikot zurückgehalten, der SR entschied auf Elfmeter für den SVL, der fällige Platzverweis blieb hier hingegen zum Erstaunen vieler Zuschauer aus. Kapitän Fabio Feldkircher verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:2 Ausgleich. In der fünften Minute der Nachspielzeit bekam dann auch der FC Nenzing nach einem vermeintlichen Foul an Ex-SVL-Spieler Semih Yasar einen Elfmeter zugesprochen. Elfmeter-Killer Niklas Engstler wehrt den Strafstoß ab - doch wieder hatte das SR-Gespann etwas dagegen - Engstler soll sich zu früh von der Linie bewegt haben und der Elfmeter wurde wiederholt. Beim zweiten Versuch verwertete dann Josip Markotic zum 3:2. 

 

Fazit:

Trotz der Niederlage und der damit verpassten Herbstmeisterschaft kann unsere Mannschaft stolz auf die gezeigte Leistung sein - gegen solche Widerstände anzukämpfen zeigt Charakter und stimmt für die Zukunft positiv.

 

Vorschau:

In der kommenden Woche stehen gleich zwei Heimspiele an: Erst gastieren die SCR Altach Amateure am Mittwoch um 10:30 Uhr im Stadion Hoferfeld (VFV-Cup 4. Runde), am Samstag kommt es zum Rückrundenauftakt gegen die SPG Brederis/Meiningen (16:00 Uhr). 

FC Nenzing - SV Lochau 3:2 (0:1)

Aufstellung SVL: Sandro Eichhübl - Raphael Mathis (70. Johannes Pichler), Fabio Feldkircher, Fabian Dominikovic - Niklas Außerlechner, Benjamin Kaufmann, Rene Nesensohn, Patrick Prantl - Nicolai Bösch (20. Stefan Maccani), Matteo Außerlechner (10. Niklas Engstler) - Marcel Ladinek

Tore: 0:1 Marcel Ladinek (18.), 1:1 Ali Keskin (52.), 2:1 Esref Demircan (62.), 2:2 Fabio Feldkircher (74. Elfmeter), 3:2 Josip Markotic (95. Elfmeter)

Gelbe Karten: Patrick Nicolussi, Haris Mehmedagic, Andreas Jutz bzw. Benjamin Kaufmann, Marcel Ladinek, Fabio Feldkircher, Niklas Außerlechner

Rote Karte: keine bzw. Sandro Eichhübl (7.)


1b mit Niederlage in Hatlerdorf

Eine Niederlage musste auch unsere 1b Mannschaft am vergangenen Samstag beim SC Hatlerdorfn 1b einstecken. Nach einer zwischenzeitlichen 1:0 Führung durch Niklas Ill musste sich unsere Mannschaft letztendlich mit 1:3 geschlagen geben. Kopf hoch, Männer!

U7, U8 und U9 beendeten Herbstsaison

Für die U7, U8 und U9 Mannschaft ist die Herbstsaison 2022 mit dem vergangenen Wochenende beendet, denn es standen die letzten Turniere an. Für die U9 liegt eine äußert erfolgreiche Turnierserie hinter sich, die Mannschaft rund um  die Trainer Dalibor Martinovic & Jürgen Kornberger blieben in allen Turnierspielen ungeschlagen. Die besten Bilder vom letzten U9 Turnier gibt es links). Eine Übersicht über die blau-weißen Ergebnisse vom Wochenende gibt es weiter unten. 


ergebnisse kw42

vorschau kw43


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner