· 

SVL gewinnt turbulentes Spiel in Höchst

Am vergangenen Samstag setzte sich unsere Mannschaft in einer turbulenten Vorarlbergligapartie letztendlich durch Tore von Vieira (2), Saric und Barros verdient mit 3:4 durch und festigt somit in der Tabelle den vierten Tabellenplatz, der unserer Elf nun auch nicht mehr zu nehmen ist.

 

Trainer Rifat Sen musste in Höchst mit Niels Hehle, Serkan Kilic, Kisanthan Nagarasa, Raphael Mathis (verletzt), Robin Lhotzky (beruflich), Alexander Rundstuck (privat) sowie Marcel Ladinek (krank) auf gleich sieben Spieler verzichten. Im Vergleich zum Heimsieg gegen den FC Alberschwende zehn Tage zuvor standen mit Niklas Außerlechner, Fabio Feldkircher, Rene Nesensohn und Ygor Vieira gleich vier neue Spieler in der Startformation.

 

Bei heißen Temparaturen entwickelte sich in Halbzeit Eins ein abwechslungsreiches und ausgeglichenes Vorarlbergliga-Spiel, bei dem der FC Höchst durch einen Treffer von Julian Rupp in Führung ging, Ygor Vieira erzielte nach einer wunderschönen Flanke von Niklas Ausserlechner den 1:1 Ausgleich. Noch vor der Pause war es abermals Rupp, der die Führung für die Heimischen wiederherstellte und so ging es mit einem knappen Rückstand für den SVL in die Kabinen.

 

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte der SVL: Wieder war es Ygor Vieira, der dieses Mal nach Prantl-Flanke per Kopf auf 2:2 stellte. Auf eine Drangphase des SVL folgte aus dem Nichts wiederum die Führung für den FC Höchst, und es war wieder Ex-SVL-Goalgetter Julian Rupp, der die heimischen jubeln ließ. Auf diesen Treffer reagierte Trainer Rifat Sen mit einem Dreifachwechsel, für Reiner, Nesensohn und Prantl war der Arbeitstag beendet, mit Matteo Außerlechner, Araujo Prado und Lukas Rusch kamen drei neue Kräfte in die Partie und es dauerte keine vier Minuten, bis wiederum der SVL jubeln konnte - dieses Mal war Misel Saric der vielumjubelte Torschütze. Und als im Rheinaustadion alle mit einem Unentschieden gerechnet haben, war es Flügelflitzer Juninho Barros, der den SVL mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erstmals in Führung brachte. Mit diesem Spielstand von 4:3 aus blau-weißer Sicht beendete SR König dann auch die Partie und der SVL durfte über den zweiten Sieg in Folge jubeln.

 

Kleine Notiz am Rande: Mit dem 15-jährigen Niklas Ill feierte am vergangenen Samstag ein weiterer Lochauer Eigenbauspieler sein Debüt in der ersten Kampfmannschaft. Der Sohn von Nachwuchsleiter Christian Ill wurde in der 89. Minute eingewechselt und durfte direkt über die ersten drei Punkte im Trikot der KM jubeln.

 

Zum Saisonabschluss empfängt unsere Mannschaft am kommenden Samstag den FC Hard und wird dabei erstmals auch in ihren brandneuen JAKO-Trikots auflaufen. Im Rahmen dieses Spiels werden auch verdiente Spieler, die den Verein verlassen, gebührend verabschiedet.

FC Höchst - SV Typico Lochau 3:4 (2:1)

Aufstellung SVL: Sandro Eichhübl - Julian Reiner (72. Matteo Außerlechner), Misel Saric, Fabio Feldkircher, Niklas Außerlechner - Fabian Dominikovic (89. Niklas Ill), Rene Nesensohn (72. Atila Araujo Prado) - Juninho Barros, Stefan Maccani, Patrick Prantl (72. Lukas Rusch) - Ygor Vieira

Tore: 1:0 Julian Rupp (12.), 1:1 Ygor Vieira (19.), 2:1 Julian Rupp (26.), 2:2 Ygor Vieira (50.), 3:2 Julian Rupp (71.), 3:3 Misel Saric (76.), 3:4 Juninho Barros (88.)

Gelbe Karten: Philipp Rupp, Julian Rupp, David Schnellrieder bzw. Juninho Barros, Misel Saric


1b mit Auswärtsniederlage in Mellau

Für unsere 1b Mannschaft gab es am Sonntag-Vormittag beim Auswärtsspiel gegen die SPG FC Mellau 1b nichts zu holen. Die Tore von Johannes Pichler und Dogan Toy reichten nicht, am Ende setzte es eine klare und verdiente 2:8 Niederlage. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner