· 

Rückblick auf die vergangene Herbstsaison

Beste Stimmung beim SV typico Lochau! Die Kampfmannschaft feiert den Vorarlbergliga-Herbstmeistertitel 2021 als größten Erfolg in der 75-jährigen Vereinsgeschichte. Dazu konnte man sich auch noch die „Winterkrone“ aufsetzen.

 

Herbstmeister und „Winterkönig“ der Vorarlbergliga! Die Begeisterung im Verein, beim Team, den Trainern, den Beteuern und dem gesamten Umfeld, sowie bei den zahlreichen treuen Lochauer Fußballfans ist riesengroß.

 

Eine sensationelle Herbstmeisterschaft spielte die Kampfmannschaft des SV typico Lochau in ihrem vierten Jahr in der Vorarlbergliga, der vierthöchsten Spielklasse in Österreich. Nach zwölf tollen Siegen, zwei Unentschieden und nur zwei Niederlagen (Torverhältnis 41:26) holte sich das hochmotivierte und kampfbereite Team um das Trainerduo Rifat Sen/Murat Coskun, Tormanntrainer Hanno Trotter, Betreuer Roland Schlattinger und Physiotherapeut Gerhard Großgasteiger mit einer durchgängig kollektiv überragenden Leistung nach 16 Runden mit stolzen 38 Punkten erstmals in der langen Vereinsgeschichte verdient diesen inoffiziellen „Herbstmeistertitel“, und dies trotz schwieriger „Corona-Zeiten“. Seit dem 3. Spieltag lag der SV typico Lochau, das sind vierzehn Spieltage in Folge, an der Tabellenspitze. Topscorer Stefan Maccani, dem wohl besten Lochauer Spieler dieses erfolgreichen Herbstdurchganges, führt zudem mit 18 Treffern die Torschützenliste an. Kapitän Fabio Feldkircher trug mit acht in Serie verwandelten Elfmetertoren ebenfalls zu diesem großartigen Mannschaftserfolg bei.

 

„Winterkrone“ für den SV typico Lochau

 Dazu blieb man auch in den zwei vorgezogenen Frühjahrsrunden ungeschlagen – ein 3:3 in Fußach und ein fulminanter 4:0 Sieg im Heimspiel gegen Bezau. So überwintert die Kampfmannschaft mit 42 Punkten als gefeierter „Winterkönig“ der Vorarlbergliga auf Platz eins und darf sich als Tabellenführer im Frühjahr berichtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die VN.at-Eliteliga machen.

 

Viel Freude mit dem Nachwuchs

Nicht so gut lief es für die junge 1b-Mannschaft mit dem Trainerduo Günter Steffani/Ridha Bseyes in der 3. Landesklasse. Man steht derzeit auf einem Abstiegsplatz, geht aber mit viel Zuversicht und Selbstvertrauen ins Frühjahr. Auch der Nachwuchs in den insgesamt acht Mannschaften mit über 120 Kids im Alter von fünf bis 16 Jahren machte allen sehr viel Freude. Hervorheben darf man hier das U9-Team mit den Trainern Daniel Reichart und Franco Bologna, das in der Herbstsaison alle Spiele gewinnen konnte.

 

Den erfolgreichen Weg fortsetzen

Die Vereinsführung mit Obmann Alexander Schiller will jedenfalls den erfolgreichen Weg fortsetzen. Die Kampfmannschaft ist das Aushängeschild des Vereins, auch im Hinblick auf die intensive Jugendarbeit, sozusagen als „Vorbild“ für den fußballbegeisterten Nachwuchs. Und mit einem verlässlichen Umfeld blickt der SV typico Lochau mit seinem großen, ehrenamtlich engagierten Team jedenfalls recht positiv in die Zukunft.

 

Treffpunkt Fußballplatz: Tolle Spiele im Stadion Hoferfeld

Die heimischen Fans können sich also auch im Frühjahr auf tolle Spiele freuen. Das macht Lust, vermehrt Fußballspiele im Stadion Hoferfeld zu besuchen. Zum ersten Heimspiel im Frühjahr am Samstag, dem 26. März 2022, kommt der FC Schruns nach Lochau.

 

Bericht: Manfred Schallert

Die besten Bilder aus der Herbstsaison

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner