· 

Nächstes Unentschieden für den SVL

Nach 90 packenden, intensiven und hochemotionalen Minuten gegen den FC Bizau am vergangenen Samstag stand ein 4:4 Unentschieden auf der Anzeigetafel - der SVL bleibt somit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Tore für blau-weiß erzielten Geburtstagskind Niklas Außerlechner, Kapitän Fabio Feldkircher sowie Goalgetter Stefan Maccani (2).

 

Trainer Rifat Sen musste im Heimspiel gegen Bizau auf Marcel Ladinek (Urlaub) sowie auf die beiden verletzten Raphael Mathis und Rene Nesensohn verzichten. Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Andelsbuch rückten Robin Lhotzky und Misel Saric für Raphael Mathis und Rene Nesensohn in die Startformation.

 

Unsere Mannschaft kam zu Beginn überhaupt nicht ins Spiel und das Geschehen spielte sich in der Anfangsphase fast nur in der Hälfte des SVL ab. Die logische Folge war dann das 1:0 für die Gäste: Ljupko Vrljic sah, dass SVL-Schlussmann Eichhübl zu weit vor seinem Kasten steht und bringt den FC Bizau mit einem schönen Heber in Führung. Der Treffer wirkte wie ein Wachrüttler für den SVL: Plötzlich wirkte das Team wacher und kämpfte sich zurück in die Partie. Ein wunderschöner Angriff brachte dann den Ausgleich: Patrick Prantl mit einer Flanke von links, Ygor Vieira krazt den Ball im letzten Moment von der Torauslinie, legt in den Rückraum ab, wo Geburtstagskind Niki Außerlechner goldrichtig stand und mit einem trockenen Schuss auf 1:1 stellte (16.). Für das 2:1 in Minute 31 sorgte Stefan Maccani mit seiner Paradedisziplin - einem Freistoß aus 18 Metern, den er unhaltbar im Tor versenkte. Nun war unser Team endgültig da. Maccani war es dann auch, der nur drei Minuten später nach neuerlicher Vieira-Vorlage auf 3:1 erhöhte. Doch nur vier Minuten später wieder ein Rückschlag: Serkan Yildiz bekommt den Ball aus kurzer Distanz auf den Oberkörper angeschossen, SR Karagic sah ein Handspiel und entschied auf Strafstoß für den FC Bizau, den Vrljic souverän verwandelte. In Minute 41 hatte abermals Niklas Außerlechner die Chance, den Zwei-Tore Vorsprung wiederherzustellen, sein Schuss aus ca. 11 Metern landete aber deutlich über dem Tor und so ging es mit einem 3:2 in die Kabinen.

 

Auch in Halbzeit Zwei versuchte unsere Mannschaft, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken, das Geschehen spielte sich aber weitestgehend im Mittelfeld ab und es kam zu keinen nennenswerten Torchancen. In Minute 56 war es dann Robin Lhotzky, der von Misel Saric auf die Reise geschickt wurde, in den Strafraum eindrang und dort nur noch mit einem Foul gestoppt werden konnte - Elfmeter für den SVL: Fabio Feldkircher verwandelte eiskalt und der Zwei-Tore-Vorsprung war wiederhergestellt. Nur zwei Minuten später dann der neuerliche Anschlusstreffer für die Gäste: Unsere Hintermannschaft verteidigte zu wenig energisch, Martin Schwärzler nutzte diese Unaufmerksamkeit und stellte auf 4:3. Für die Vorentscheidung hatte der SVL genügend Möglichkeiten, die größten zwei Chancen fanden Prantl (74.) und Vieira (82.) vor, sie scheiterten aber aus ausrichtsreichen Positionen. Und so kam es, wie es kommen musste: Freistoß von der Seite für den FC Bizau, Zweikampf in der Mitte und der Unparteiische zeigte wiederum auf den Elfmeterpunkt - eine sehr, sehr harte Entscheidung aus blau-weißer Sicht. Was folgte, war der Ausgleich zum 4:4 Endstand durch Pius Simma.

 

Fazit: Unsere Mannschaft hatte besonders in Halbzeit Zwei genügend Chancen, den Sack frühzeitig zuzumachen, versäumte diese Gelegenheiten allerdings und musste zusätzlich mit einigen fragwürdigen und entscheidenden SR-Entscheidungen hadern. So bleibt letztendlich nur ein 4:4 Unentschieden, mit dem Yildiz & Co allerdings weiterhin ungeschlagen bleiben.

 

SV Typico Lochau - FC Bizau 4:4 (3:2)

Aufstellung SVL: Sandro Eichhübl - Julian Reiner (46. Matteo Außerlechner), Serkan Yildiz, Fabio Feldkircher, Fabian Dominikovic - Robin Lhotzky, Misel Saric (72. Murat Coskun) - Niklas Außerlechner, Stefan Maccani, Patrick Prantl (80. Serkan Kilic) - Ygor Vieira

Tore: 0:1 Ljupko Vrljic (11.), 1:1 Niklas Außerlechner (16.), 2:1 Stefan Maccani (31., Freistoß), 3:1 Stefan Maccani (34.), 3:2 Ljupko Vrljic (38., Elfmeter), 4:2 Fabio Feldkircher (56., Elfmeter), 4:3 Martin Schwärzler (58.), 4:4 Pius Simma (83., Elfmeter)

Gelbe Karten: Fabian Dominikovic, Fabio Feldkircher, Ygor Vieira, Niklas Außerlechner, Serkan Yildiz bzw. Patrick Bilgeri

Gelb-Rote Karte: keine bzw. Elias Meusburger (71.)

 

zu den besten Bildern

1b mit bitterer Last-Minute Niederlage

Bitterer kann es nicht laufen: Unsere 1b Mannschaft liegt in der Halbzeit bereits mit 0:2 zurück, kämpft sich in Durchgang Zwei zurück in die Partie, gleicht durch Tore von Paris Miskakis und Bilal Gümüs aus und wird letztendlich trotzdem nicht belohnt: Durch einen Nenzing-Treffer in Minute 93 stehen Reichart & Co unverdient wieder mit 0 Punkten da und müssen weiter auf die ersten Zähler warten. Kopf hoch, Männer!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner