· 

Erster Punktverlust für unsere KM

Die Siegesserie unserer Mannschaft endet in Andelsbuch - trotzdem bleibt die Elf um Geburtstagskind Rifat Sen ungeschlagen! Nach einer zwischenzeitlichen 3:1 Führung durch Tore von Stefan Maccani, Ygor Vieira & Misel Saric (Bild) fiel der Ausgleich zum 3:3 erst in allerletzter Sekunde.

 

Trainer Rifat Sen, der am Spieltag seinen 31. Geburtstag feierte, musste in Andelsbuch auf Marcel Ladinek (Urlaub), Patrick Prantl (verletzt) sowie Bilal Gümüs (Arbeit) verzichten. Im Vergleich zum Heimsieg gegen den SV Ludesch rückten Fabian Dominikovic und Robin Lhotzky für Matteo Außerlechner und Marcel Ladinek in die Startformation.

 

Das Spiel begann direkt mit einem Schock für den SVL: Nach nur 55 Sekunden wird ein Guilherme-Schuss unhaltbar für Tormann Sandro Eichhübl abgefälscht und unsere Mannschaft lag bereits mit 0:1 zurück. Doch wie bereits in den vergangenen Wochen ließ sich unser Team von einem Gegentreffer nicht unterkriegen und hatte nur sieben Minuten später die Antwort parat: Auch ein Freistoß von Stefan Maccani wird abgefälscht und landet im Andelsbucher Gehäuse - 1:1. Nur zwei Minuten später der nächste Aufreger im Strafraum der Heimmannschaft. Nach einem vermeintlichen Foulspiel von Tormann Zehrer an Raphael Mathis blieb die Pfeife des Unparteiischen allerdings stumm. In weiterer Folge entwickelte sich ein munteres Vorarlbergligaspiel, klare Torchancen waren allerdings Mangelware. In Minute 22 dann die Führung für den SVL: Freistoß auf Robin Lhotzky, der tankt sich im Strafraum durch und findet Ygor Vieira, der zum 2:1 aus Lochauer Sicht einschob. Nachdem es danach auch bis zur Halbzeit keine klaren Tormöglichkeiten gab, ging es auch mit diesem Spielstand in die Kabinen.

 

In der Halbzeit musste Sen zum ersten Mal wechseln: Raphael Mathis blieb angeschlagen in der Kabine, für ihn kam Misel Saric in die Partie. Zu Beginn des zweiten Durchganges waren es dann die Andelsbucher, die der Partie den Stempel aufdrückten. 57 Minuten waren gespielt, als Petros Fink über links durchbrach und von Serkan Yildiz mit einem vermeintlichen Foul gestoppt wurde, doch auch dieses Mal blieb die Pfeife von SR Baumann stumm - Glück für den SVL. Noch besser kam es zwei Minuten später. Nach einem Freistoß von der Seite landet der Ball bei Misel Saric, der sich aus 18 Metern ein Herz nimmt und mit einem wunderschönen Direktschuss auf 3:1 für den SVL erhöhte. Nun versuchte der SVL mit allen Mitteln, die Führung über die Zeit zu bringen, was auch durchaus gut gelang - bis zur 82. Spielminute: Julian Reiner blockt eine Flanke vom FC Andelsbuch mit dem Kopf ab, der Schiedsrichter sah allerdings ein Handspiel und pfiff Elfmeter für den FCA, den Simon Walch verwertete und auf 2:3 verkürzte. Was nun folgte, war eine Abwehrschlacht, um die drei Punkte mit nach Lochau zu nehmen. Bis auf einen Freistoß in Minute 87 kamen die Heimischen auch zu keinen nennenswerten Torchancen, viel mehr hatte der SVL in Minute 92 in Person von Rene Nesensohn die Chance, auf 4:2 zu erhöhen, er scheiterte jedoch am gegnerischen Schlussmann. Und dann kam es zur besagten 94. Spielminute: Nach einem Eckball für den SVL rennt unsere Mannschaft in einen Gegenkonter, der Ball kommt zu Guilherme, der mit einer idealen Flanke Sturmtank Simon Walch bedient und dieser köpft völlig freistehend zum 3:3 Ausgleich ein.

 

Fazit: Alles in allem ein verdientes Unentschieden. In einem ausgeglichenen und sehr unterhaltsamen Vorarlbergligaspiel sah es lange so aus, als ob der SVL den nächsten Dreier einfahren würde, letztendlich muss sich unsere Mannschaft mit einem Punkt begnügen, was trotzdem bedeutet, dass Eichhübl & Co auch nach sieben Spielen weiterhin ungeschlagen ist und die Tabelle weiterhin anführt. Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht viel, bereits am kommenden Dienstag um 19:00 Uhr wartet in Nüziders die 3. Runde im VFV-Cup.

 

FC Andelsbuch - SV Typico Lochau 3:3 (1:2)

Aufstellung SVL: Sandro Eichhübl - Julian Reiner, Serkan Yildiz, Fabio Feldkircher, Fabian Dominikovic - Rene Nesensohn, Robin Lhotzky - Raphael Mathis (46. Misel Saric), Stefan Maccani, Niklas Außerlechner (62. Matteo Außerlechner) - Ygor Vieira (85. Emanuel Rudhart)

Tore: 1:0 Guilherme (1.), 1:1 Stefan Maccani (8.), 1:2 Ygor Vieira (22.), 1:3 Misel Saric (59.), 2:3 Simon Walch (82.), 3:3 Simon Walch (90.)

Gelbe Karten: Metin Batir, Petros Fink, Sebastian Halder bzw. Sandro Eichhübl, Julian Reiner, Robin Lhotzky, Ygor Vieira, Misel Saric

 

zu den besten Bildern

zu den Highlights

1b schlittert in Debakel

Für unsere 1b Mannschaft gab es auch im dritten Spiel der neuen Saison nichts zu holen: Trotz einer 1:0 Führung durch Franco Bologna kamen unsere Juniors gegen das 1b von SW Bregenz letztendlich gehörig unter die Räder, am Ende setzte es eine empfindliche 2:9 Niederlage. Auch das zweite blau-weiße Tor erzielte Franco Bologna. Zu allem Überfluss wurde Muhamed Tajelddin nach einer Notbremse auch noch vom Platz gestellt und wird unserer Mannschaft zumindest im nächsten Spiel fehlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner