· 

5:0 Heimsieg gegen den FC Nenzing

Die blau weißen Torschützen Maccani, Rupp & Feldkircher mit Tormann Sandro Eichhübl
Die blau weißen Torschützen Maccani, Rupp & Feldkircher mit Tormann Sandro Eichhübl

Was für ein Spiel unserer Kampfmannschaft! Mit einem niemals gefährdeten 5:0 Heimsieg gegen den FC Nenzing macht unsere Mannschaft in der Tabelle wieder drei Plätze gut und befindet sich nun auf Platz 6! Zudem kommt die Heimstärke des SVL langsam wieder zurück - es war bereits der dritte Sieg in Folge im heimischen Stadion Hoferfeld.

 

Das Trainerduo Sen/Bitriol musste beim Heimspiel gegen den FCN auf Patrick Prantl (Schulter-OP), Fatih Yildirim (krank) und Misel Saric (Einreiseverbot) verzichten. Im Vergleich zur Vorwoche rückten Fabio Feldkircher & Stefan Maccani für Ivan Bokanovic & Mücahit Özdemir in die Startaufstellung.

 

Unsere Mannschaft war von Beginn an spielbestimmend, trotzte den schlechten Platzverhältnissen und kämpfte um jeden Zentimeter. Die erste Belohnung dafür gab es bereits nach 15 Spielminuten: Ein Freistoß von Stefan Maccani landet im 16er, Kapitän Fabio Feldkircher reagierte am schnellsten und brachte unser Team mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft spielte weiter munter nach vorne und in Minute 29 wurde Julian Rupp im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht, Fabio Feldkircher verwandelte den fälligen Elfmeter und erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 2:0. Auch das dritte blau-weiße Tor gelang noch vor der Halbzeit: Ein missglückter Abschlag des gegnerischen Tormanns landete bei Stefan Maccani, dieser tümmelte sich noch durch die gegnerische Abwehr und vollendete mit seinem ersten Meisterschaftstreffer der neuen Saison zum 3:0, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

 

Auch im zweiten Spieldurchgang blieb unsere Mannschaft spielbestimmend und konnte nach nur vier gespielten Minuten den nächsten Treffer erzielen: Stefan Maccani eroberte im Mittelfeld den Ball, steckte ideal auf Julian Rupp durch, dieser umkurvte noch den gegnerischen Tormann und erhöhte auf 4:0. Der nächste Höhepunkt dieser ereignisreichen Partie dann in der 59. Minute: Robin Lhotzky konnte im gegnerischen 16er nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Julian Rupp scheiterte mit dem fälligen Elfmeter am gegnerischen Tormann, doch dieser hat sich zu früh von der Linie bewegt und der Elfmeter wurde wiederholt. Doch auch beim zweiten Versuch blieb der Nenzing-Schlussmann Sieger, auch den Abpraller konnte Rupp nicht im Tor unterbringen und so blieb es beim 4:0. Der nächste Aufreger passierte in Minute 67, dieses Mal allerdings nicht auf dem Feld, sondern auf der Tribüne. Die zahlreichen und treuen SVL-Fans, die auch der Feuerwehr Lochau angehören, wurden zu einem Einsatz gerufen und verließen im Eiltempo das Stadion Hoferfeld, um nur Minuten später mit Blaulicht und Sirene am Hoferfeld vorbeizuschießen. Auf dem Feld wurde es dann erst in der Schlussphase wieder interessant: Nach einem wunderschönen Spielzug über rechts landete der Ball bei Tobias Heidegger, der mit einer wunderschönen Flanke Julian Rupp bediente und dieser dann ebenfalls mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel zum 5:0 Endstand erhöhte.

 

SV Typico Lochau - FC Nenzing 5:0 (3:0)

Aufstellung SVL: Sandro Eichhübl - Niklas Ausserlechner (62. Tobias Heidegger), Georg Bantel, Julian Reiner, Matteo Ausserlechner - Fabio Feldkircher, Robin Lhotzky (71. Ivan Bokanovic) - Rene Nesensohn, Stefan Maccani (71. Philipp Rupp), Tarkan Parlak (57. Mücahit Özdemir) - Julian Rupp

Tore: 1:0 Fabio Feldkircher (15.), 2:0 Fabio Feldkircher (29. Elfmeter), 3:0 Stefan Maccani (41.), 4:0 Julian Rupp (49.), 5:0 Julian Rupp (87.)

Gelbe Karten: Georg Bantel, Tarkan Parlak bzw. Marko Jovic, Daniel Hueller

 

zu den besten Bildern vom Spiel

Semih Yasar offiziell verabschiedet

Egon Haag (links) und Markus Feldkircher (rechts) überreichten Semih Yasar vor dem Spiel eine kleine Erinnerung an seine Zeit beim SVL
Egon Haag (links) und Markus Feldkircher (rechts) überreichten Semih Yasar vor dem Spiel eine kleine Erinnerung an seine Zeit beim SVL

Vor dem Heimspiel gegen den FC Nenzing verabschiedete der SV Typico Lochau noch einen ehemaligen verdienten Spieler.

 

Unsere ehemalige Nummer 5 Semih verließ den SVL im vergangenen Sommer in Richtung Nenzing und war am Samstag erstmals mit seiner neuen Mannschaft im Stadion Hoferfeld zu Gast. Semih kam im Sommer 2018 ans Hoferfeld und absolvierte in eineinhalb Saisonen 49 Pflichtspiele für unseren Verein, in denen ihm 16 Tore gelangen.

 

Der SV Lochau möchte sich an dieser Stelle bei Sembo für seinen unermüdlichen Einsatz in den vergangenen Jahren bedanken und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Wir würden uns sehr freuen, dich das ein oder andere Mal im Stadion Hoferfeld begrüßen zu dürfen!

1b gegen TSV Altenstadt 1b endet torlos, U16 feiert Kantersieg in Lustenau

Unsere U16 feierte einen 9:1 Auswärtssieg beim FC Lustenau
Unsere U16 feierte einen 9:1 Auswärtssieg beim FC Lustenau

Im Vorspiel der 1b Mannschaften vom SVL und dem TSV Altenstadt gab es einige schöne Szenen, letztendlich aber keine Tore zu sehen und unsere Mannschaft erkämpfte sich ein 0:0 Unentschieden. Besonders in Halbzeit Zwei zeigten unsere Juniors aber eine ansehnliche Leistung und hatte mehrere gute Möglichkeiten, Tore zu erzielen, scheiterten allerdings mehrfach am gegnerischen Tormann oder am eigenen Unvermögen. Trotzdem kann man auf dieser Leistung aufbauen und positiv in die Zukunft blicken.

 

Unsere U16 gastierte am Freitag beim FC Lustenau und feierte dort einen überragenden 9:1 Auswärtssieg. Mit diesem Kantersieg bleiben die Jungs um Trainer Günter Steffani und Co-Trainer Günter Steffani weiter auf Platz 1 in der Tabelle und dürfen langsam, aber sicher, mit dem oberen Playoff planen. Unsere U14 kassierte eine unglückliche Niederlage bei der SPG Kumma, auch unsere U9 und U10 mussten Niederlagen einstecken. Den dritten blau-weißen Sieg an diesem Wochenende fuhren die Jungs aus der U12 bei der SG Hofsteig ein. Gratuliere, Jungs!

Alle SVL-Ergebnisse im Überblick

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner