· 

KM steht im VFV-Cup-Achtelfinale

Unsere Mannschaft steht zum zweiten Mal in Folge im Achtelfinale des heimischen Pokalbewerbs! Mit einem ungefährdeten 8:1 Auswärtssieg gegen den FC Nenzing 1b qualifizierte sich unser Team am gestrigen Abend für die nächste Runde und darf so erneut weiter hoffen, im VFV-Cup zu überwintern.

 

Der Kader fürs Spiel wurde kräftig durchgerüttelt. So fehlten mit Niklas Ausserlechner, Ivan Bokanovic, Patrick Prantl, Fabian Dominikovic, Serkan Kilic, Zekeriya Bayramoglu und Misel Saric gleich 8 Spieler. Im Vergleich zum Heimsieg gegen den VfB Bezau am vergangenen Samstag rückten Georg Bantel, Tobias Heidegger und Fatih Yildirim in die Startformation.

 

Und es wurde zu Beginn das erwartete Geduldsspiel für unsere Mannschaft. Die Gegner aus Nenzing standen sehr tief und versuchten alles, um möglichst lange die Null zu halten. Unsere Mannschaft ließ den Ball gut laufen, im letzten Drittel fehlte es in der Anfangsphase allerdings an Durchschlagskraft und so dauerte es bis zur 29. Minute, ehe sich Julian Rupp im gegnerischen 16er durchtankte und unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung brachte. Nun ging es Schlag auf Schlag: Innerhalb von nur 13 Minuten erhöhten Julian Rupp mit zwei weiteren Treffern und Tobias Heidegger auf 4:0 und mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabinen.

 

In der Halbzeit wechselte Trainer Rifat Sen zwei Mal und brachte mit Tarkan Parlak & Patrick Rak frischen Wind in die Partie. Doch unsere Mannschaft tat sich abermals schwer, die Situationen sauber fertig zu spielen und so dauerte es wiederum bis zur 68. Minute, ehe Robin Lhotzky nach einem Zuspiel von Stefan Maccani, der zwei Minuten zuvor sein Comeback feierte, zum 5:0 einschob. Dann war die Heimmannschaft aus Nenzing am Zug: Der Ehrentreffer in Minute 77 resultierte aus einer eigentlich missglückten Flanke, die abriss und ins Tor von Sandro Eichhübl segelte. Angestachelt von diesem Gegentreffer legte unser Team dann noch einmal zu: In den letzten 10 Minuten der Partie gelangen noch drei weitere Treffer durch Robin Lhotzky, Stefan Maccani und Tarkan Parlak und so beendete SR Romano die Partie mit einem Spielstand von 8:1 aus blau-weißer Sicht.

 

Fazit: Über 90 Minuten gesehen ein hochverdienter und niemals gefährdeter Sieg gegen eine tolle und vorallem sehr faire Mannschaft aus Nenzing. Somit darf sich unsere Mannschaft über den Achtelfinaleinzug freuen. Das Achtelfinale findet dann am 26. Oktober 2020 statt.

 

FC Nenzing 1b - SV Typico Lochau 1:8 (0:4)

Aufstellung SVL: Sandro Eichhübl - Julian Reiner, Georg Bantel, Fabio Feldkircher, Matteo Außerlechner (45. Patrick Rak) - Tobias Heidegger, Rene Nesensohn, Robin Lhotzky, Mücahit Özdemir (67. Stefan Maccani) - Fatih Yildirim (67. Philipp Rupp), Julian Rupp (45. Tarkan Parlak)

Tore: 0:1 Julian Rupp (29.), 0:2 Julian Rupp (31.), 0:3 Tobias Heidegger (36.), 0:4 Julian Rupp (43.), 0:5 Robin Lhotzky (68.), 1:5 Oliver Horer (77.), 1:6 Robin Lhotzky (81.), 1:7 Stefan Maccani (82.), 1:8 Tarkan Parlak (85.)

Gelbe Karten: Elias Sauerwein, Fabian Schadl, Burak Karadavut bzw. Fabio Feldkircher

 

zu den besten Bilder vom Spiel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner