· 

3:0 Heimsieg gegen den VfB Bezau

Jubel bei unserer Mannschaft nach dem 3:0 Heimsieg gegen den VfB Bezau
Jubel bei unserer Mannschaft nach dem 3:0 Heimsieg gegen den VfB Bezau

HEIMSIEG! Unsere Mannschaft besiegte am vergangenen Samstag den VfB Bezau im Heimspiel mit 3:0 (0:0) und fährt somit den nächsten Dreier in der laufenden Saison ein. 

 

Bis auf Stefan Maccani waren am Samstag zum ersten Mal in dieser Saison alle Spieler fit und einsatzbereit. So stand Neuzugang Fatih Yildirim erstmals im Spieltagskader, Rene Nesensohn spielte zum ersten Mal seit dem Auswärtsspiel bei BW Feldkirch wieder von Beginn an.

 

Unsere Mannschaft startete richtig gut in das Spiel. Die ersten zehn Spielminuten gehörten klar dem SVL - es wurde druckvoll nach vorne gespielt und auch in der Defensive ließ unser Team nichts anbrennen. Glasklare Torchancen konnten sich Lhotzky & Co trotzdem nicht herausspielen. Nach dieser Anfangsphase übernahmen dann die Gäste jedoch von Minute zu Minute mehr das Kommando und unser Team verlor die Kontrolle übers Spiel. Bis zur Halbzeitpause fanden die Gäste aus Bezau gleich mehrere 100%ige Torchancen vor und unsere Mannschaft konnte nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit von Glück sprechen, dass es mit einem 0:0 in die Kabinen ging.

 

Trainer Rifat Sen schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben und brachte zudem mit Fatih Yildirim und Patrick Prantl zwei frische Spieler in die Partie. Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte zeigte unser Team ein anderes Gesicht und ging bereits nach zwei gespielten Minute in Führung: Ein Eckball von Rene Nesensohn kommt gefährlich in die Mitte, Abwehrchef Ivan Bokanovic steigt am Höchsten und köpfte unsere Mannschaft in Führung. Von diesem Treffer schien unsere Mannschaft wie beflügelt. Es folgten schöne Spielzüge und ein druckvolles Offensivspiel. Nur vier Minute später bereits das vermeintliche 2:0: Ein Schuss von Julian Rupp kann vom Tormann nur abgeprallt werden, der Ball landet auf dem Kopf von Patrick Prantl und dieser vollendet zum 2:0 - das Tor wurde allerdings aufgrund einer Abseitsposition zurückgenommen - obwohl diese klar und deutlich nicht vorlag. Heiß her ging es dann auch in Minute 60: Ein Konter der Gäste wurde auf das Tor abgeschlossen, Sandro Eichhübl war bereits geschlagen, doch Niki Außerlechner klärte den Ball in letzter Sekunde von der Torlinie und leitete so den Gegenkonter für blau-weiß ein: Der Ball landete bei Julian Rupp, dieser umkurvte den gegnerischen Tormann und schloss ab, doch auch dieser Schuss wurde vom Gegner auf der Linie geklärt. Fünf Minuten später dann aber endlich das 2:0: Niklas Ausserlechner tankte sich über rechts durch und bediente Julian Rupp, der eiskalt zur Zwei-Tore-Führung einschob (66.). Der Vorentscheidung in Spielminute 83 ging ein wunderschöner Spielzug voraus. Nach einer Kombination im Mittelfeld wurde Patrick Prantl von Robin Lhotzky auf die Reise geschickt, dieser mit einem idealen Stangerl-Pass in den Strafraum, wo sich Julian Rupp bedankte und zum 3:0 für den SVL einschob. Auch in den verbleibenden Minuten spielte unsere Mannschaft weiter druckvoll nach vorne und konnte zwei weitere Treffer erzielen, die jedoch ebenfalls aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgenommen wurden. Und so blieb es letztendlich beim 3:0 für den SVL1946!

 

Fazit: Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in Halbzeit Zwei geht dieser Heimsieg gegen den VfB Bezau völlig in Ordnung. Nach eher schwachen ersten Halbzeit folgte ein starker zweiter Durchgang, in dem sich unsere Mannschaft auch selbst für die Bemühungen belohnte.

 

SV Typico Lochau - VfB Bezau 3:0 (0:0)

Aufstellung SVL: Sandro Eichhübl - Niklas Außerlechner (72. Georg Bantel), Julian Reiner, Ivan Bokanovic, Matteo Außerlechner - Fabio Feldkircher (70. Misel Saric) - Tarkan Parlak (45. Patrick Prantl), Robin Lhotzky, Rene Nesensohn, Mücahit Özdemir (45. Fatih Yildirim) - Julian Rupp

Tore: 1:0 Ivan Bokanovic (46.), 2:0 Julian Rupp (66.), 3:0 Julian Rupp (83.)

Gelbe Karten: Fabio Feldkircher, Fatih Yildirim bzw. Andreas Simma

Gelb-Rote Karten: keine bzw. Markus Eberle (82. Kritik)

 

zu den besten Bildern vom Spiel

Das Spiel zum Nachschauen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner