· 

SVL feiert 9:1 Kantersieg gegen den SV Ludesch

Was für eine Leistung! Unsere Mannschaft besiegt den Ligakonkurrenten SV Ludesch in der 2. Runde des VFV-Cups mit 9:1 (!) und feiert somit den wohl höchsten Heimsieg der blau-weißen Geschichte. 

 

Fürs Cupspiel gegen den SV Ludesch mussten Rene Nesensohn, Stefan Maccani, Fatih Yildirim und Patrick Prantl verletzt passen. Im Vergleich zum Auswärtsspiel gegen den FC BW Feldkirch wurde eine Änderung der Startelf vorgenommen: Julian Reiner rückte für den verletzten Rene Nesensohn in den Kader und Misel Saric startete im zentralen Mittelfeld.

 

Ungewöhnlich nervös und verunsichert agierte unsere Mannschaft zu Beginn des Spiels. Viele einfache und unnötige Ballverluste hatten zur Folge, dass die Gäste aus dem Walgau zu zwei guten Möglichkeiten kamen, die aber nicht verwertet wurden und so blieb es beim 0:0. Das Torspektakel an diesem Dienstag Abend startete dann in Minute 21: Nach einem Einwurf im Mittelfeld gelang der Ball zu Robin Lhotzky, dieser schickte Julian Rupp auf die Reise und der Torjäger vom Dienst brachte unsere Mannschaft mit dem zweiten Versuch in Führung. Das 2:0 resultierte aus einem Elfmeter von Fabio Feldkircher nach einem Foul an Ivan Bokanovic (32.). Lange dachten die Zuseher, mit diesem Spielstand geht es auch in die Kabinen. Doch ein Doppelschlag von Julian Rupp in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sorgte für einen klaren Pausenstand von 4:0 für den SVL. Erst wurde dieser von Fabio Feldkircher auf die Reise geschickt (45. + 1), nur zwei Minuten später startet Niklas Ausserlechner ein Solo durchs Mittelfeld und spielte unsere Nummer 22 ideal frei, so dass dieser bereits vor der Halbzeit sein drittes Tor an diesem Tage erzielen konnte.

 

Auch in Halbzeit Zwei war unsere Mannschaft von Beginn an voll da. Das 5:0 aus Lochauer Sicht in der 47. Minute fiel mit ein wenig Mithilfe vom gegnerischen Tormann, der einen Lhotzky-Schuss aus 20 Metern nicht unter Kontrolle bringen konnte und so Robin Lhotzky sein erstes Saisontor ermöglichte. Nur zwei Minuten später war dann auch die blau-weiße Abwehr unachtsam und ermöglichte den Gästen aus Ludesch so den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 5:1. Doch unser Team ließ sich auch von diesem Gegentreffer nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorne. Eine wunderschöne Akrion führte dann zum 6:1: Tarkan Parlak setzte sich über links gegen zwei Gegenspieler durch und legte ideal quer auf Mücahit Özdemir auf, der somit sein erstes Tor für den SVL bejubeln durfte (52.). Das 7:1 in der 72. Spielminute resultierte wiederum aus einem Foulelfmeter, dieses Mal an Tarkan Parlak. Erneut war es Kapitän Fabio Feldkircher, der den Elfmeter verwandelte. Auch der eingewechselte Philipp Rupp trug sich dann noch zwei Mal in die Torschützenliste ein: Erst wurde er in Minute 82 von Fabian Dominikovic ideal freigespielt und musste nur noch zum 8:1 einschieben, im Anschluss legte Tobias Heidegger nach einem schnell ausgeführten Freistoß uneigennützig quer und Rupp schnürte seinen Doppelpack zum Endstand von 9:1 (89.). 

 

Fazit: Eine bärenstarke Leistung unserer Mannschaft. Von der ersten bis zur letzten Minute zeigte das Team um Interimstrainer Günther Riedesser eine beherzte Leistung und viel Spielwitz und belohnte sich selbst mit diesem 9:1 Heimsieg gegen den SV Ludesch. Somit stehen Feldkircher & Co in der dritten Runde des VFV-Cups, die am 22. / 23. September ausgetragen wird. Der Gegner wird in der Auslosung am 9. September 2020 ermittelt.

 

SV Typico Lochau - SV Ludesch 9:1 (4:0)

Aufstellung SVL: Eichhübl - Ausserlechner Niklas (64. Dominikovic), Bokanovic, Reiner, Ausserlechner Matteo (77. Bantel) - Saric, Feldkircher - Özdemir, Lhotzky, Parlak (77. Heidegger) - Rupp Julian (68. Rupp Philipp)

Tore: 1:0 Julian Rupp (21.), 2:0 Fabio Feldkircher (32.), 3:0 Julian Rupp (45.+1), 4:0 Julian Rupp (45.+3), 5:0 Robin Lhotzky (47.), 5:1 Fabian Novac (49.), 6:1 Mücahit Özdemir (52.), 7:1 Fabio Feldkircher (72.), 8:1 Philipp Rupp (82.), 9:1 Philipp Rupp (89.)

Gelbe Karten: Lhotzky bzw. keine

 

zu den besten Bildern vom Spiel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner