· 

KM verliert beim SC Admira Dornbirn

Ein Abend zum Vergessen für unsere Kampfmannschaft beim Dienstags-Spiel gegen den SC Admira Dornbirn: Eine desolate erste Halbzeit und eine mäßige zweite Halbzeit führten zu einer hochverdienten 2:1 Niederlage beim SC Admira Dornbirn. Somit steht unsere Mannschaft auch nach Spiel 2 der neuen Saison ohne Punkt in der Tabelle da.

 

Das Trainerteam Sallmayer/Riedesser musste auch in Dornbirn auf die verletzten Spieler Georg Bantel, Robin Lhotzky, Stefan Maccani, Fatih Yildirim, Ivan Bokanovic und Aldin Delahmet verzichten und schenkte der selben Elf das Vertrauen wie bei der 0:1 Heimniederlage gegen den FC Bizau am vergangenen Samstag.

 

Ganz im Gegenteil zum Spiel gegen Bizau kam aber unsere Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel, war immer einen Schritt zu spät und konnte in Hälfte Eins auch keine zwingenden Torchancen rausspielen. Mehrfach konnte sich unser Team bei Misel Saric und Tormann Sandro Eichhübl bedanken, die des Öfteren in letzter Sekunde retteten und so unsere Mannschaft vor einem hohen Rückstand bewahrten. In Minute 43 war es dann aber soweit und die Heimmannschaft ging völlig verdient mit 1:0 in Führung und mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

 

Trainer Peter Sallmayer musste in der Pause verletzungsbedingt zwei Mal wechseln. Für Tobias Heidegger und Patrick Prantl war das Spiel frühzeitig zu Ende, für sie kamen Matteo Außerlechner und Philipp Rupp ins Spiel. Letzterer war es auch, der nur drei Minuten nach Wiederanpfiff nach einem Gestocher im Admiraner Strafraum an den Ball kam und für unsere Mannschaft zum 1:1 ausglich. Dieser Treffer schien ein Weckruf für unser Team gewesen sein, die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte dem SVL, die vorhandenen Chancen konnten allerdings nicht genutzt werden und ab der 60. Minute übernahmen auch die Hausherren aus Dornbirn wieder die Kontrolle. Bei unserer Mannschaft lief nicht mehr viel zusammen und so gingen die Gastgeber nach 78 Minuten erneut in Führung. Unsere Mannschaft versuchte dann, noch einmal zurück ins Spiel zu kommen, doch viele Einzelfehler führten dazu, dass der Ausgleich nicht mehr gelingen wollte und schlussendlich konnte man froh sein, dass das Spiel "nur" 2:1 verloren ging. Sandro Eichhübl parierte in der Nachspielzeit zudem noch einen Elfmeter.

 

Fazit: 15 gute Minuten reichen in der Vorarlbergliga einfach nicht aus, um zu punkten. Unsere Mannschaft zeigte eine überwiegend schwache Leistung und verlor hochverdient mit 1:2, wobei man mit diesem Ergebnis noch gut bedient war. Nun gilt es den Fokus nach vorne aufs Heimspiel am kommenden Samstag gegen den FC Höchst zu richten, um dort die ersten Punkte der neuen Saison einzufahren.

 

SC Admira Dornbirn - SV Typico Lochau 2:1 (1:0)

Aufstellung SVL: Eichhübl - Außerlechner N., Saric, Reiner, Prantl (45. Außerlechner M.) - Feldkircher, Nesensohn - Özdemir, Parlak (70. Dominikovic), Heidegger (45. Rupp P. (84. Rak)) - Rupp J.

Tore: 1:0 Emanuel Libiseller (43.), 1:1 Philipp Rupp (48.), 2:1 Martin Brunold (78.)

Gelbe Karten: Benzer, Griesebner bzw. Rupp Philipp, Ausserlechner Niklas, Rupp Julian

 

zu den besten Bildern vom Spiel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

+43 664 1248261

newsletter

ANFAHRT

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner