· 

KM verliert in Egg mit 3:4

Nichts wurde es für unsere Kampfmannschaft mit dem erhofften zweiten Sieg binnen fünf Tagen: Gegen den FC Egg verliert unser Team nach einer Aufholjagd letztendlich mit 3:4 und muss weiter auf den ersten Auswärtssieg im Jahr 2019 warten.

 

Trainer Aydin Akdeniz musste in Egg kurzfristig auf den erkrankten Kevin Prantl verzichten und so rückte Fabian Dominikovic in die Startelf. Und unsere Mannschaft hatte bereits nach 15 Sekunden Glück, dass man sich keinen Gegentreffer einfing, denn der FC Egg kam nach dem Anspiel direkt zu einer Großchance, die jedoch knapp vergeben wurde. Direkt im Anschluss dann drei Chancen für unsere Mannschaft: Zuerst wird ein klasse Schuss von Semih Yasar im letzten Moment geblockt, dann war euch bei einer Direktabnahme von Benjamin Kaufmann ein Gegner im Weg und zu guter Letzt wurde Patrick Prantl auf die Reise geschickt, lief alleine aufs gegnerische Tor zu und wurde zum Verwundern aller vom SR aufgrund einer angeblichen Abseitsposition zurückgepfiffen.

 

Und dann kam die große Schwächephase unserer Mannschaft: Die Bälle wurden zu leicht verloren, die Zweikämpfe wurden nicht richtig angenommen und hinten agierte man viel zu passiv. Und so erspielte sich der FC Egg durch drei Tore in den Minuten 8, 17 und 28 eine komfortable Führung. Erst nach dem 0:3 erfing sich unsere Mannschaft wieder und kam wieder besser ins Spiel. In Minute 35 war es dann Semih Yasar, der aus gut 20 Metern abzog und auf 1:3 verkürzte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

 

Trainer Aydin Akdeniz schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, denn unsere Mannschaft kam besser aus der Kabine und nahm den Kampf an. Doch dann der nächste Schockmoment: Elfmeter für Egg - doch Wendell Rosales setzt ihn drüber und so blieb es weiterhin beim 1:3 aus Lochauer Sicht. Unsere Mannschaft versuchte dann alles, den zweiten Treffer zu erzielen und wurde dafür belohnt. 56. Minute: Eckball von Semih Yasar und Georg Bantel steht goldrichtig und erzielt per Kopf das 2:3. Nun war wieder alles offen - doch nur fünf Minuten später entscheidet der SR erneut auf Elfmeter für Egg. Und auch dieser wurde verschossen - Sandro Eichhübl parierte und so blieb unsere Mannschaft weiter im Spiel. In weiterer Folge drückte unser Team auf den Ausgleich. Doch es kam anders: Ein Konter der Heimmannschaft wird in Minute 76 schön zu Ende gespielt und der Zwei-Tore-Vorsprung für Egg wurde wiederhergestellt. Doch unsere Mannschaft zeigte erneut Moral und gab nicht auf. 86. Minute: Langer Ball von Fabio Feldkircher auf Fabian Fink, und dieser ließ sich nicht zweimal bitten und stellte auf 3:4. In der verbleibenden Spielzeit versuchte unsere Mannschaft noch einmal alles, doch der Ausgleich wollte an diesem Tag einfach nicht passieren und so stand man am Ende mit leeren Händen da.

 

Unsere Mannschaft zeigte nach dem 0:3 Rückstand nach nur 28 Minuten (!) wahnsinnige Moral, kämpfte sich zurück ins Spiel, wurde dafür aber letztendlich nicht belohnt. Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten, denn bereits kommenden Samstag (17:00 Uhr) wartet das große Bodenseederby gegen SW Bregenz.

 

Bildquelle: FC Brauerei Egg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

0664/1248261

newsletter

ANFAHRT

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner