· 

KM verliert in Wolfurt mit 0:4 (0:2)

Nach dem 3:1 Heimsieg vergangene Woche gegen Feldkirch wollte unsere Mannschaft am Samstag beim Tabellenführer FC Wolfurt nachlegen - doch daraus wurde nichts - am Ende setzte es eine klare 0:4 (0:2) Niederlage.

 

Unsere Mannschaft wirkte von Beginn weg offensiv zu harmlos und kam in der Anfangsphase zu keiner Torchance. Anders machten es die Hausherren in Minute 16: Aleksandar Umjenovic kam (aus abseitsverdächtiger Position) an den Ball, ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte die Führung für den FC Wolfurt. In der 31. Spielminute dann die nächste strittige Entscheidung des Schiedsrichterteams. Nach einem Zweikampf vor dem Linienrichter zeigt dieser einen Einwurf für unsere Mannschaft an, doch der Schiedsrichter sah dies anders und entschied auf Freistoß für Wolfurt. Diesen bekam unsere Hintermannschaft nicht richtig geklärt und so erhöhte Benjamin Neubauer auf 2:0. Nur fünf Minuten später dann die erste "Chance" für den SVL: Langer Ball auf Patrick Prantl, dieser marschiert alleine auf das gegnerische Tor zu und wird zur Verwunderung aller aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Und so ging es mit dem Halbzeitstand von 2:0 für Wolfurt in die Kabinen.

 

In der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft dann etwas besser ins Spiel, konnte sich aber dennoch keine richtigen Torchancen herausspielen. Einzig Kevin Prantl war in Minute 74 alleine auf weiter Flur, wurde dann aber vom Gegner von den Beinen geholt und so wurde auch aus dieser Torchance nichts. In der Schlussphase probierte dann unser Team immer mehr, einen Treffer zu erzielen und machte immer weiter auf - und bekam dann in Minute 89 und 90 noch das 0:3 und 0:4.

 

Bitterer Beigeschmack: Unsere #7 Robin Lhotzky sah in der 67. Spielminute nach einer Tätlichkeit die rote Karte und wird unserer Mannschaft fehlen - über die Dauer der Sperre wird am Mittwoch bei der STRUMA Sitzung des VFV entschieden.

 

Kopf hoch, Männer - die Chance zur Wiedergutmachung gibt es kommenden Samstag (17:00 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Alberschwende 

1b holt sich den ersten Dreier im Jahr 2019

Unser 1b (Bild) hat in Sulz den ersten Sieg im neuen Jahr eingefahren. Beim 1:2 Auswärtssieg erzielten Johannes Pichler und Ralf Grünwald die Tore für den SVL. Zum Matchwinner avanchierte Tormann Munib Poljo, der in der 90. Spielminute eine Großchance der Gegner vereitelte und so die drei Punkte für unsere junge Mannschaft sicherte. Gratuliere, Männer!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

0664/1248261

newsletter

ANFAHRT

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner