· 

KM kassiert bittere Niederlage

Unsere Kampfmannschaft ist über weite Strecken gegen den Intemann FC Lauterach die bessere Mannschaft, kassiert aber in der Nachspielzeit das 2:3 und steht am Ende ohne Punkte da. Die Tore für unsere Mannschaft erzielten Kevin Prantl und Semih Yasar.

 

Trainer Aydin Akdeniz schickte im Vergleich zur Vorwoche die gleiche Mannschaft aufs Feld und unser Team startete gut in die Partie. Bereits nach drei Minuten fast die Führung für den SVL, doch Fabio Feldkircher scheiterte knapp. Nach 14 Minuten dann der erste Aufreger: Fabian Fink setzt sich im gegnerischen Sechszehner durch und fällt, doch der Schiedsrichter entschied auf Schwalbe und zeigte unserer #10 den gelben Karton. 32. Minute: Nach einem Eckball für Lauterach startet unsere Mannschaft einen Konter und Semih Yasar wird ca. 20 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht und der SR entscheidet auf Foul. Robin Lhotzky schnappt sich den Ball, führt schnell auf Kevin Prantl aus und der lässt sich nicht zweimal bitten und schießt unser Team mit 1:0 in Führung. Auch bis zur Halbzeit spielt unsere Mannschaft weiterhin eine gute Partie, konnte jedoch keinen Treffer erzielen und so ging es mit der knappen Führung in die Kabine.

 

Auch in Halbzeit Zwei legte unsere Mannschaft gut los. Erst scheitert Semih Yasar in der 47. Minute am gegnerischen Tormann, in der 48. dann Fabian Fink nach einer wunderschönen Einzelaktion und Kevin Prantl mit dem Nachschuss. In der 50. Minute war dann Kevin Prantl plötzlich gefährlich vor dem Tor, scheiterte jedoch und auch Semih Yasar konnte den Nachschuss nicht verwerten. Nach diesen drei Großchancen kam dann die erste Schwächephase unserer Mannschaft und diese wurde gleich hart bestraft: Der FC Lauterach drehte nach zwei Unachtsamkeiten in der 60. und 61. Minute das Spiel und unsere Mannschaft lag plötzlich mit 1:2 in Rückstand. Die nächste Großchance für unsere Mannschaft gab es dann in der 79. Minute: Tobias Heidegger lief alleine aufs gegnerische Tor zu, scheiterte jedoch am gegnerischen Tormann. Dann die Minute 80: Tobias Heidegger mit einem Pass auf Semih Yasar, dieser deckt den Ball ideal ab und schießt aus der Drehung aufs Tor und erzielt den vielumjubelten 2:2 Ausgleich. Bis zur 90. Minute passierte nicht viel, doch dann der Schock: Eckball von rechts für Lauterach, ein Getümmel im Strafraum und plötzlich war der Ball im Tor - Reklamationen über ein Foul an Tormann Sandro Eichhübl nützten nix und unsere Mannschaft stand letztendlich ohne Punkte da - und das, obwohl man über weite Strecken die bessere Mannschaft war und eine beherzte Leistung zeigte. Kopf hoch Männer!

 

Die besten Bilder vom Spiel gibt es hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

0664/1248261

newsletter

ANFAHRT

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner