· 

KM erkämpft sich Punkt in Höchst

Am vergangenen Sonntag fand die lange Wintervorbereitung endlich ein Ende und die Vorarlbergliga-Rückrunde startete mit dem Auswärtsspiel beim FC Höchst. Unser neues Trainerduo Aydin Akdeniz / Robert Brzaj musste dabei auf Niki Ausserlechner (Kreuzbandriss), Marko Marinkovic (Knieprobleme), Alexander Rundstuck (Innenbandeinriss) und Daniel Reichart (Gelbsperre) verzichten.

 

Und das Fußball-Jahr 2019 begann für unsere KM denkbar schlecht: Bereits in der 1. Minute ging der FC Höchst nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Doch unsere Mannschaft ließ sich von diesem frühen Rückstand in keinster Weise aus der Ruhe bringen und spielte druckvoll nach vorne. Mehrere "Hundertprozentige" Chancen wurden ausgelassen, ehe Neuzugang Benjamin Kaufmann in Minute 30 die Fans endlich erlöste und das erste Tor im SVL-Trikot erzielte. Auch in weiterer Folge war unsere Mannschaft am Drücker und spielte sich zahlreiche Chancen heraus, welche aber allesamt nicht verwertet wurden. Und so kam es, wie es kommen musste: In der 44. Minute ging der FC Höchst wiederum nach einem Eckball mit 2:1 in Führung und mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

 

In Halbzeit Zwei kam erneut der FC Höchst besser aus der Kabine und erhöhte in der 51. Spielminute auf 3:1. Doch wer dachte, dass Spiel ist entschieden, hat sich geirrt. Unsere Mannschaft ließ in keiner Phase des Spiels locker und gab auch nach dem Zwei-Tore-Rückstand nicht auf und versuchte alles, die drohende Niederlage zu verhindern. Minute 58: Eckball Semih Yasar, ideal auf den Kopf von Robin Lhotzky, der zum 2:3 Anschlusstreffer einnickte und unsere Mannschaft zurück ins Spiel brachte. Mit der Fortdauer des Spiels musste unser Team natürlich immer mehr riskieren, was natürlich die ein oder andere Kontermöglichkeit für den FC Höchst bot. Doch unsere Hintermannschaft rund um Tormann Sandro Eichhübl ließ wenig zu. Trainer Aydin Akdeniz schickte Kapitän Fabio Feldkircher dann für die letzten Minuten nach vorne und die Schlussoffensive wurde belohnt. 94. Minute: Georg Bantel mit einem langen Ball auf Feldkircher, dieser überlupft den herauseilenden Tormann der Höchster und erzielt doch noch den vielumjubelten 3:3 Ausgleich.

 

Alles in Allem war dies ein mehr als verdienter Punkt für unsere Kampfmannschaft im ersten Spiel 2019. Leidenschaft, Kampf und Teamgeist über 90 Minuten wurden letztendlich mit einem Punkt belohnt! Gratulation, Männer!

 

Das nächste Spiel findet kommenden Samstag, 30. März um 16:00 Uhr auf der Sportanlage Hoferfeld statt. Gegner ist dabei der Tabellenzweite FC Lauterach. Bereits um 13:45 bestreitet unser 1b Team ein Testspiel gegen das 1b vom FC Lauterach. Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaften!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

0664/1248261

newsletter

ANFAHRT

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner