· 

Kampfmannschaft siegt im Spitzenspiel in Meiningen

Big Points für unsere Kampfmannschaft im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten SK Meiningen! Nach 90 Minuten hartem Kampf hieß es am Ende 2:0 für unser Team und die Chancen auf den Aufstieg sind weiter da.

 

Trainer Jan Ove Pedersen musste in Meiningen neben dem Langzeitverletzten Felix Bereuter auch auf Alexander Rundstuck, Jonas Salameh und Tobias Heidegger verzichten. Marko Marinkovic feierte nach einem Jahr sein Startelfcomeback und zeigte über 90 Minuten eine starke Leistung.

 

Unsere Mannschaft versuchte von Beginn weg, das Zepter in die Hand zu nehmen und startete druckvoll in die Partie. Nach 16 Minuten brach zum ersten Mal Jubel aus: Fabian Fink wurde im Strafraum ideal freigespielt und brachte unser Team in Führung. In weiterer Folge wurden zwei große Chancen durch Feldkircher und Prantl ausgelassen und so ging es mit diesem knappen Vorsprung in die Kabine. In Hälfte Zwei versuchte unsere Mannschaft dann, die Führung zu verteidigen und das Spiel verlor etwas an Attraktivität. Hinten stand man gut, und nach vorne versuchte man, Nadelstiche zu setzen. Gefährlich wurde es vor unserem Tor nur bei Standards. Bis zur 97. (!) Minute musste sich unser Team dann gedulden, ehe erneut der starke Fabian Fink die Mannschaft und die zahlreich mitgereisten Fans erlöste und das Spiel nach einem Konter entschied!

 

Durch den Sieg im direkten Duell wurde der Abstand vor dem letzten Spiel auf 2 Punkte verkürzt. Unsere Mannschaft muss nun das letzte Heimspiel gegen den FC Schruns gewinnen und auf einen Umfaller von Meiningen in Brederis hoffen. Leider fehlen im letzten Spiel der Saison werden Niklas Ausserlechner (Gelbsperre), Felix Bereuter (verletzt), Alexander Rundstuck (verletzt) und Patrick Prantl, der sich in Meiningen eine schwere Schulterverletzung zugezogen hat. Gute Besserung, Patze!

 

Aufstellung SVL: Eichhübl - Reiner, Bantel, Feldkircher, Prantl P (73. Ausserlechner) - Marinkovic, Lhotzky, Barton - Pethö (91. Pedersen), Fink, Prantl K (65. Matt)

 

Gelbe Karten: Aydin bzw. Bantel, Lhotzky, Marinkovic, Ausserlechner

 

Tore:
16. 0:1 Fink

97. 0:2 Fink

 

zu den besten Bildern vom Spiel

1b erkämpft sich wichtigen Punkt im Abstiegskampf

Auch unsere 1b Mannschaft sammelte einen Big Point im Abstiegskampf. Mit einem 4:4 in Götzis und der zeitgleichen Niederlage von Mäder hat unser junges Team den Klassenerhalt nun in eigener Hand. Kapitän Daniel Reichart und Co ließen sich auch durch einen zwischenzeitlichen 1:4 Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und hätte mit etwas Glück auch 3 Punkte mit nach Hause nehmen können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SV Typico Lochau

Hofriedenstraße 10

6911 Lochau

office@svlochau.at

newsletter

ANFAHRT

Bankverbindung:

Sparkasse Lochau

lautend auf SV Typico Lochau

IBAN: AT61 2060 1003 0000 0544

partner